Historische Hinweise

Der Hügel von Bonaria befindet sich südöstlich von Cagliari. Im Jahre 1323 eroberte König Alfonso von Aragon die Stadt Cagliari und liess eine Festung und eine Kirche errichten.
Im Jahre 1335 schenkte der König den Patern des Ordens „der hl.Jungfrau von Mercede“ die Kirche um dort ein Kloster zu bauen das heute noch besteht und von den Mönchen geführt wird.
Der Orden „Unsere hl.Jungfrau von Mercede“ wurde von S.Pietro Nolasco in Barcelona gegründet um die Christen, Sklaven der Moren, zu befreien.
Viele Bekehrungen gingen von Geistlichen der Kirche von Bonaria aus.
Im Jahre 1370 verliess ein Segelschiff einen spanischen Hafen und wurde auf hoher See von einem schweren Sturm überrascht.
In der Not wurde die ganze Fracht von den Seeleuten über Bord geworfen, darunter eine schwere Kiste. Im Moment als die Kiste das Wasser berührte, legte sich wie ein Wunder der Sturm. Die Kiste wurde an den Strand von Bonaria gespühlt wo sie von den Geistlichen geöffnet wurde. Sie enthielt eine wunderschöne Muttergottesstatue und welche in der linken Hand das Jesuskind und in der rechten eine brennende Kerze hielt.
Die Verehrung der Madonna verbreitete sich auf der ganzen Insel und auch auf der ganzen Welt.
Besonders unter den Seeleuten wird sie als Beschützerin verehrt.
Als Verehrung der „conquistadores“ an die Madonna von Bonaria wurde die Hauptstadt von Argentinien „Buenos Aires“ genannt.
Am 13.September 1907 verkündete S. Pio X die Madonna von Bonaria als höchste Schutzpatronin von Sardinien.
Papst Paolo VI beehrte mit seiner Anwesenheit am 24.April 1970 die sechste Jahrhundertfeier.
Papst Giovanni Paolo II kam als Pilger am 20.Oktober 1985 nach Bonaria.

Santuario Nostra Signora di Bonaria
Wir sind hierWir sind hier
Mehr Infos

Für weitere detaillierte Informationen über den Schrein können Sie verschiedene Publikationen und Souvenirs in den Räumen des Klosters oder kontaktieren Sie kaufen:

Santuario di Bonaria – Piazza Bonaria, 2
– 09125 Cagliari
Tel. 070301747 – Fax 070303182

info@bonaria.eu